Fachwoerter ABC

Hier finden Sie ein umfassendes Verzeichnis mit über 500 Circus-spezifischen Begriffen.
Wählen Sie einen der nachfolgenden Buchstaben um die Begriffe anzuzeigen:

[A] [B] [C] [D] [E] [F] [G] [H] [I] [J] [K] [L] [M] [N] [O] [P] [Q] [R] [S] [T] [U] [V] [W] [Z]

Hier eine kleine Auswahl unserer Fachwörter:

KASKADE

1. Falltrick des -> Kaskadeurs.
2. Begriff der -> Jonglerie: Werfen der Gegenstände übers Kreuz von einer Hand in die andere. Entspricht der -> Fontaine.

VORDERSPRUNG

Ueberschlag vorwärts.

PLATZCHEF

Chef der ganzen Zelt- und Wagenstadt eines -> Circus. Er bestimmt, wo was aufgebaut wird.

LUFTLYRA

Luftgerät in der Form einer Lyra (ähnlich der Harfe), meist ähnlich wie das -> Washington-Trapez verwendet.

TRICK

Kunststück der -> Artisten und Tiere im -> Circus. Im Gegensatz zur Umgangssprache hat das Wort nichts mit mogeln zu tun. Beim artistischen Trick ist meistens kein Trick dabei. (Einzige Ausnahme: -> Magie).

PODIUM

1. Erhöhte Plattform des Orchesters.
2. Bretterboden in der -> Manege.
3. Stabile Unterlage in den Elefantenställen (zusammengesetzt aus Holzbohlen mit gut befestigten Ringen für die Fussketten. Auch Elefantenpodium genannt.

FROSCHSPRUNG

Wird vom -> Klischnigger auf den Händen ausgeführt, wobei der Unterkörper sich so weit über den Kopf nach vorne beugt, dass die gespreizten Beine horizontal frei über dem Boden gehalten werden.

WEICH MACHEN

Einturnen der -> Akrobaten vor ihrer Arbeit.

RIESENRAD

(auch Todesrad u.a. benannt) Im Prinzip kein Rad, sondern gittermastartiger 5-10 m langer Träger, der um eine Achse in seiner Mitte drehen kann. An seinen Enden befinden sich seitlich offene Zylinder mit einem Durchmesser von etwa 2m, in/auf denen je ein -> Akrobat steht, geht, springt,

HALTESTUHL