Fachwörter H

HäHNGEPERCHE

Unter der Circuskuppel befestigte, herabhängende, vertikale Stange, an welcher meistens zwei Luftakrobaten arbeiten.

HALTESTUHL

-> Fangstuhl.

HAND-AUF

Handstand auf...

HAND-AUF-HAND

Begriff der -> Equilibristik: -> Untermann stemmt den -> Obermann auf seinen Händen, dieser zeigt -> Tricks in den verschiedenen Formen des Handstandes.

HANDABSTEHER

-> Fahne.

HANDSTANDSALTO

-> Salto aus dem Handstand in den Handstand.

HANDSTANDWAAGE

Körper wird auf einem oder beiden Armen in horizontaler Stellung gestemmt.

HANDSTOCK

-> Gerte.

HANDTRAMPOLIN

Mit den Händen gehaltenes kleines -> Trampolin.

HANDTRAPEZ

Kleines Trapez, das der -> übermann an den Händen nach unten hält, woran der Partner arbeitet.

HANDTUCH

-> Hänger.

HANDVOLTIGE

-> Flieger wird vom -> Partner (-> Untermann, -> Obermann, -> Fänger) in die Luft geworfen und wieder gefangen.

HANDWECHSEL

Begriff in der Reiterei (-> Hohe Schule) bei Figuren, welche einseitig ausgeführt werden: Wechsel von der einen zur anderen seite (z. B. Wechsel vom Rechts- zum Linksgalopp).

HäNGER

Lange, schmale Schaufensterplakate des -> Circus. Auch -> Handtuch genannt.

HäNGEWAAGE

Körper wird an einem oder beiden Armen unter der Trapezstange in horizontaler Stellung gehalten.

HAUSNUMMER

Darbietung von Mitgliedern der Direktionsfamilie eines -> Circus oder mindestens mit circuseigenen Tieren.

HECHTüBERSCHLAG

Aus dem Anlauf gesprungener -> Araberbogen.

HERRENSPAGAT

Spreizen der Beine seitwärts bis in die Horizontale. Im Gegensatz zum normalen -> Spagat.

HINTERHAND

Hinterbeine des Pferdes (genau genommen nur der untere Teil, die Hand).

HOCHRAD

Vorläufer des heutigen Velos mit sehr grossem Vorderrad. Fahrer sass praktisch auf die sem und bediente es mit Tretkurbeln ohne Ueberset zung. Begriff wird fälschlich oft auch für das hohe Einrad verwendet.

HOCHRECK

Feste, horizontale Turnstange (meist mehrere beisammen), die in der Kuppel des -> Chapiteaus befestigt ist.

HOCHSEIL

In grosser Höhe gespanntes Seil, das dem Seillauf (meistens mit -> Balancierstange) dient. Im Freien auch -> Turmseil genannt.

HOCHSITZ(ER)

Figur des sitzenden Tieres, das seinen Vorderkörper senkrecht aufrichtet. Vor allem bei Raubtieren und Elefanten.

HOHE SCHULE

Reitkunst mit Pferden. Man unterscheidet die klassische Hohe Schule von der sog. Trickschule im -> Circus. Pferd reagiert auf die Hilfen des Reiters wie Gewichts-, Schenkel- und Zügelhilfen.

HOOP

Oft gebrauchter englischer Begriff für den -> Reifen des -> Jongleurs (nicht -> Ring).

HUFSCHLAG

Etwa 60cm breiter, geharkter, auf die -> Piste zu erhöhter streifen am -> Manegenrand, auf dem die Pferde laufen.

HUMANDRESSUR

Im Gegensatz zur wilden die zahme Dressur.