Fachwörter W

WAAGE

Freies, waagrechtes Halten des Körpers in stütz oder Hang (ein- oder beidarmig).

WÄLZERBALANCE

Begriff in der -> Equilibristik, auch Bodenwälzer genannt: -> Untermann liegt auf dem Boden, macht eine volle Drehung um seine Körperachse und balanciert dabei seinen -> Obermann -> Hand-auf-Hand, Fuss-auf-Fuss oder auf der -> Stirnperche.

WANDERCIRCUS

zieht (normalerweise mit einem -> Chapiteau) von Ort zu Ort (im Gegensatz zum festen Circus), auch -> Reisecircus benannt.

WASHINGTON-TRAPEZ

Besonders schwere Trapezstange, wobei oft auch die unteren Teile der Hängeseile schwer oder als Stangen gebaut sind, damit das Gerät träger wird, so dass darauf - auch im Schwung - Sprünge und Balancen möglich werden. Sehr oft ist mit -> Vorteil (aufgeschraubter Teller) der freie Kopfstand zu sehen.

WASSERPANTOMIME

-> Pantomime im -> Circus, die sich auf, am und im Wasser abspielt (Wasserspiele).

WEICH MACHEN

Einturnen der -> Akrobaten vor ihrer Arbeit.

WEISSCLOWN

Autoritärer, seriöser und intelligenter Chef eines Clownkollektivs. Sein Kostüm ist prachtvoll glitzernd, sein Gesicht weiss mit rotem Mund und oft einer stark betonten Augenbraue. Oft trägt er auf dem Kopf eine -> Tüte. Der Weissclown ist nicht komisch, sondern von kalter Schönheit.

WILDES PLAKATIEREN

Anbringen von Plakaten an verbotenen oder nicht genehmigten Stellen.

WINTERCIRCUS

-> Circus, der im winter (meist in Hallen) spielt.

WINTERQUARTIER

Ort, wo ein -> Wandercircus die spielfreien wintermonate verbringt.

WIRBEL

Schnelles Rotieren des Körpers im -> Zahnhang oder an einer Genickschlaufe (-> Aldonwirbel).

WURFAKROBATIK

->Genre der -> Parterreakrobatik: Werfen und Fangen eines -> Partners zwischen verschiedenen -> Untermännern am Boden, wobei der -> Flieger in der Luft zusätzliche -> Tricks ausführt (-> Salti, -> Pirouetten usw.).

WÜRFELSPRINGEN

-> Fassspringen, wobei statt der Fässer Würfel verwendet werden.

WURFSTANGENAKROBATIK

-> Genre der -> Parterreakrobatik: Von zwei -> Untermännern werden eine oder zwei etwa 2,5 m lange Wurfstangen mit den Händen oder auf den Schultern horizontal gehalten. Darauf zeigt der dritte -> Akrobat seine -> Tricks (Sprünge, -> Salti, -> Einarmer usw.). Identisch mit dem -> Russischen Barren.