Clown David Larible schuldig gesprochen

Der Circusclown David Larible wurde am Dienstag, 15. August 2017 vom Bezirksgericht Zürich wegen sexueller Handlungen mit einem vierzehnjährigen Mädchen schuldig gesprochen. Der 60-jährige Italiener wurde mit einer Geldstrafe von rund CHF 19'200.– bestraft, wobei der Vollzug der Geldstrafe bedingt ausgesprochen wurde. Zudem muss er der Privatklägerin rund CHF 1400.– Schadenersatz und CHF 2000.– Genugtuung bezahlen. David Larible wird darüber hinaus für fünf Jahre des Landes verwiesen.

David Larible wurde angeklagt, im Oktober 2016 mit einem damals 14-jährigen Mädchen auf ein Hotelzimmer gegangen zu sein, ihr dort drei Zungenküsse gegeben zu haben und sie am Rücken und der Taille gestreichelt zu haben. David Larible war zu dieser Zeit mit dem Schweizer Nationalcircus Knie auf Tournee.

Wie Valentin Landmann, der Anwalt von David Larible gegenüber den Medien mitteilt, wird das Urteil an das Obergericht weitergezogen. Sein Mandant sei unschuldig.