Zum Tod von Elisabeth Bauer-Nock

In Sarasota (Florida) ist am 10.8.2017 Elisabeth Bauer-Nock im Alter von 81 Jahren verstorben. Elisabeth Bauer-Nock wurde als siebtes von acht Kindern des Ehepaares Julius Pius und Amanda Josefina Nock-Strohschneider am 11.08.1936 in die sechste Nock-Generation hineingeboren. In der Arena ihrer Eltern haben die acht Kinder eine harte Ausbildung genossen und wuchsen so zu geschätzten Artistinnen und Artisten heran. Mitte der 1950-iger-Jahre reiste ein Teil der Geschwister nach Amerika in den Circus Ringling Bros. and Barnum & Bailey, wo sie mit ihrer weltbekannten Darbietungen an den Masten frenetisch gefeiert wurden. Für einige von ihnen wurden die USA zur neuen Heimat.

Von den acht Geschwistern lebt heute  „Tante Lotti“ (ehemalige Artistin und später Nummern-Girl im Circus Knie)in Jona-Rapperswil als letzte Vertreterin ihrer Generation.

Die spannende Familiengeschichte der Familie Pius und Amanda Nock-Strohschneider kann im Buch von Thomas Amiet & Peter J. Aebi nachgelesen werden (Seiten 35 bis 42). Das Buch „Nock – der erste Schweizer Zirkus“ erhalten Sie im Circus Nock, oder unter  www.nock.ch