Reto Parolari beendet seine Karriere als Circuskapellmeister

Reto Parolari beendet mit dem im Januar in Monte-Carlo zu Ende gegangenen Internationalen Circusfestival seine Karriere als Circuskapellmeister. Seit 1997 zeichnete er als Chefdirigent verantwortlich für die Musik beim renommierten Circusfestival. Der Winterthurer war zudem während sechs Jahren Dirigent beim Schweizer Nationalcircus Knie, musikalischer Oberleiter beim Circus Krone in München und ist insgesamt seit fast 40 Jahren für internationale Circusse als Komponist und Arrangeuer tätig gewesen. 2017 erhielt er den CVA-Sonderpreis anlässlich des Festivals in Monte-Carlo, womit dem CVA-Ehrenmitglied für seine langjährigen Verdienste zugunsten des Circus gedankt werden sollte.

«Man soll solche Entscheide selber fällen und nicht warten, bis man gegangen wird», lässt sich Reto Parolari in einer Medienmitteilung zitieren. Reto Parolari wird weiterhin als Dirigent von internationalen Sinfonie-Orchestern und als Komponist, Arrangeur und Berater für die Showbranche tätig sein. Zudem wird er in der Schweiz und in Moskau eine Masterclass für Show-, Variété- und Circusdirigenten einrichten und so junge Dirigenten ermuntern, sich in diesem Fach weiterzubilden. Ebenso obliegt ihm auch weiterhin die musikalische Verantwortung und Supervision des internationalen Circusfestivals von Monte-Carlo.

Der CVA wünscht seinem Eheremitglied von Herzen alles Gute für die weiteren Projekte!