Kanton Aargau würdigt Circustradition mit finanzieller Unterstützung

Wie die az Aargauer Zeitung schreibt, wird der Circus Nock erstmals vom Swisslos-Fonds mit einem Betrag von CHF 70'000.- für die aktuelle Produktion «bravo - bravissimo» unterstützt. Andrea Weiss, Mediensprecherin des Circus Nock, zeigt sich höchst erfreut und sehr dankbar. Man habe zum ersten Mal einen Antrag auf finanzielle Unterstützung eingereicht. Der Circus Nock sieht die finanzielle Unterstützung auch als Zeichen dafür, dass der Kanton die Tradition des Circus als Kulturgut sieht und dieses wertschätzt. Der Antrag wurde notwendig, da die Produktionskosten für die Show und die Aufrechterhaltung der Familientradition immer grösser wurden.

Neben dem Circus Nock erhält auch der zweite grosse Aargauer Circus, der Circus Monti, erneut Geld aus dem Swisslos-Fonds. Konkret darf sich das Unternehmen aus Wohlen in diesem Jahr auf einen finanziellen Zustupf von CHF 30'000.- freuen, wie das Zofinger Tagblatt weiss. Mercedes Lämmler, wissenschaftliche Mitarbeiterin beim kantonalen Departement für Bildung, Kultur und Sport sagt gegenüber der az Aargauer Zeitung, dass dem Kanton das Weiterbestehen dieser Circusse wichtig sei.

Neben dem Circus Nock und dem Circus Monti werden 56 weitere Kulturprojekte finanziell unterstützt.