Zirkus mugg – Eine Geschichte zum Staunen

Clown Mugg, mit bürgerlichem Namen Urs Muggli, wünschte schon vor einigen Jahren ein eigenes Buch über die Entstehung seiner Zirkusstadt mugg im Glarnerland. Nun ist es Realität geworden und wurde anlässlich einer besinnlichen Buchvernissage am 13. Juni 2019 der Öffentlichkeit vorgestellt. Wie wir alle wissen, konnte Clown Mugg der Buchvernissage nicht beiwohnen, weil er kurz nach der Freigabe des "Gut zum Druck" völlig unerwartet an einem Herzversagen verstorben ist.

 

Urs Muggli hat seinen grossen Lebenstraum wahr gemacht. Als Ernährer einer siebenköpfigen Kinderschar hat er Mitte vierzig seinen bürgerlichen Job an den Nagel gehängt, ist in einen Wohnwagen gezogen und hat sein Hobby, die Clownerie, zum Beruf gemacht. In wenigen Jahren hat er den Zirkus Mugg aufgebaut, den er zusammen mit zwei seiner Söhne und deren Familien bis zu seinem Tod betrieben hat. Die Autorin, Madeleine Kuhn-Baer, hat den Zirkus Mugg über längere Zeit begleitet und dadurch einen vertieften Einblick in die Zirkusstadt gewonnen und all ihre Eindrücke zu Wort gebracht. Das über 200 Seiten starke Buch beinhaltet auch wunderschöne grossformatige Bildaufnahmen von Sasi Subramaniam. Das Vorwort zum Buch stammt übrigens von Franco Knie, der schon seit längerem eine partnerschaftliche Beziehung zu Muggs Zirkusstadt pflegt. So liess er auch anlässlich der Buchvernissagen verlauten, dass er sich noch im Februar dieses Jahres mit Mugg über eine mögliche Zusammenarbeit in Knies Kinderzoo in Rapperswil austauschte.

 

Das spannende Werk kann für Sfr. 49.- beim Zirkus Mugg bezogen werden (z. B. anlässlich des CVA-Sommerplauschs). Online kann es bestellt werden beim AS Verlag:

https://asverlag.lesestoff.ch/detail/ISBN-9783855463480/Kuhn-Baer-Madeleine/Zirkus-Mugg#r320525-0-339976:328236:251390

 

Kuhn-Baer, Madeleine, rund 200 Seiten, Baeschlin Verlag, Glarus 2019, ISBN: 978-3-85546-348-0.

 

Zirkus Mugg – Eine Geschichte zum Staunen.