Circus Harlekin – fünf Monate «on tour»

Der Verein "Freunde des Circus Harlekin" zieht in seinem Newsletter eine erste Zwischenbilanz der diesjährigen Circustournée. Während den bisherigen fünf Monaten auf Tournee wurde das Zelt des Circus Harlekin bereits 50 Mal auf- und abgebaut, über 4300 Anker von Hand eingeschlagen, vorab in allen Orten plakatiert und die Werbetafeln wieder entfernt, Plätze angezeichnet und für die Verschiebung der Wagen die gleiche Strecke zweimal zurückgelegt, damit die ganze Infrastruktur am neuen Vorstellungsort auf Platz ist. Wettermässig wurde der Circus Harlekin einige Male überrascht: Schnee in Frutigen, Sturm in der Region Biel und die grosse Hitze im Wallis. Demnach waren die fast 40 Grad Wärme für die Circustiere erträglicher als für die Zweibeiner.

 

Mit im Programm ist der 56-jährige Rogerio Concalves. Der gebürtige Portugiese wuchs in einer Circusfamilie, mit vier Brüdern und zwei Schwestern, auf. Mit seinem Bruder trat er 16 Jahre lang mit einer Trapeznummer auf, bevor er zur Jonglage wechselte. Zusammen mit seiner Frau (halb Italienerin, halb Französin) hat er eine 27-jährige Tochter, welche mit der Familie Togni des "Circo Americano" liiert ist. Rogerio spricht sieben Sprachen fliessend, darunter ein perfektes Deutsch. Seine Frau ist eine hervorragende Schneiderin und näht Kostüme zum Staunen. Rogerio meint, die Nähmaschine rattert von morgens bis abends im Wohnwagen. Wie der Circus Harlekin vermeldet, wird der sympathische Portugiese auch im nächsten Jahr zur Harlekin-Familie zählen.