Rückblick auf eine erlebnisreiche Circusreise nach Hamburg

Im Herbst 2019 veranstaltete Markus Wottle, langjähriges CVA-Vorstandsmitglied, erstmals eine Circusreise nach Hamburg. Ein tolles Erlebnis, wie der Reisebericht zeigt.
 
Am 24. Oktober 2019 starteten 19 Circusfreunde aus der Schweiz in Richtung Hamburg. Ob mit Bahn oder Flug - bei der Ankunft im zentralen Hotel wurde freudig begrüsst und beim gemeinsamen Abendessen viel geplaudert und über die Sommer-Circusprogramme diskutiert. Am Freitagvormittag stand dann unter kundiger Führung eines echten Hamburgers die Stadtrundfahrt statt - wobei so manche Geschichte sehr amüsant war. Eine Mittagspause und schon wartete der Bus zur Fahrt nach Bremen - wo uns im GOP Variété Rosemarie und Gerd Thevissen von den deutschen Circusfreunden begrüssten. Das gute Abendessen war ein schöner Einstieg in ein modernes Variété-Programm - wobei der Schweizer Claude Criblez mit seinem "Flugzoo" durch das Programm führte. In kurzer Fahrt erreichten wir dann Hamburg zeitgerecht für einen Schlummerbecher in netter Runde. 
 
Am Samstag wohnten einige der Führung der Elbphilharmonie bei - welche zu begeistern vermochte. Dann hiess es auf 16 Uhr - eintauchen in die Nostalgie: im ehrwürdigen Hansa-Theater wird man wie seit Jahrzehnten vom Türsteher freundlich empfangen. Die einzigartige Inneneinrichtung garantiert allen einen guten Blick auf die Bühne und das eher klassische Variété-Programm vermochte zu überzeugen. Ein schöner Kontrast zum Programm vom Vorabend.  Nach einem individuellen Sonntag in Hamburg stand am frühen Abend das Cirque du Soleil Musical "Paramour" auf dem Programm. Die grosse Bühne war erfüllt von ausgezeichneter Artistik - viel Action und ausgezeichneter Sängerinnen und Sängern. Die farbliche Pracht und die mitreissende Show hat sehr gut gefallen - eine völlig andere Präsentation der Artistik. 
 
Bei der Heimreise am Montag war man sich einig, dass Circus, Variété und Artistik in sehr vielfältiger Weise überzeugen kann und gerade auch bei jüngeren Besuchern zu begeistern vermochte. Nach dem "Tier-freien " Wochenende freuen wir uns aber auch schon auf die nächsten Reisen - welche dann auch die Verbindung Tier und Mensch wieder mehr in den Vordergrund stellt - ob auf der Reise im Januar zum Festival in Monte Carlo oder zum Circus Krone Ende Februar/Anfang März 2020 in München. 
 
Vielen Dank auch an alle Gäste die dabei waren und der Reise durch die persönlichen Kontakte soviel Flair verliehen haben. 
Markus Wottle