44. Internationale Circusfestival von Monte-Carlo

Am Donnerstag, 16. Januar 2020 startet in Monaco das 44. Internationale Circusfestival von Monte-Carlo. In diesem Jahr sind gleich mehrere Vertreter aus der Schweiz im Rennen um die begehrten Clowns. Allen voran natürlich die Familie Knie, die edle Pferdedressuren ins Fürstentum mitbringt. Gezeigt werden eine Araberfreiheit, eine Friesenfreiheit, das grosse Pferdekarussell und die doppelte ungarische Post. Bereits zum zweiten Mal am Internationalen Circusfestival von Monte-Carlo ist auch Johnny Gasser, Sohn von Jocelyne und Heinrich Gasser vom Cirque Starlight. Zusammen mit seinen Partnern zeigt er als Trio Dandy’s eine Darbietung mit dem Russischen Barren, die spektakuläre Salti und Flüge verspricht.

Der CVA ist am diesjährigen Festival ebenfalls mit dabei und darf einen Sonderpreis verleihen.

Das Programm 2020:
Familie Knie (Peferdedressuren)
Sandro Montez (Hundedressur)
Sergey Nesterov (Raubtiere)
Henry Ayala (Clown)
Elastic (Comedy)
Rafal Walusz (Taschendieb)
Duo Destiny (Hand-auf-Hand)
Duo Vladimir (Hand-auf-Hand)
Maria Sarach (Equilibristik)
Lisa Rinne (Schwungtrapez)
Flying Tuniziani (Doppeltes Flugtrapez)
Flash of Splash (Strapaten)
Duo Skyline (Tücher)
Extreme Fly (Reck)
Trio Dandy’s (Russischer Barren)
Truppe Efimov (Fasttrack und Trampolin)
Truppe Zola (Schleuderbrett)
The five Boys (Chinesischer Mast, Akrobatik)
Martinez Brothers (Ikarier)
Truppe Shandong (Tellerdrehen, Hutjonglage)
Francoise Rochais (Jonglage)
Truppe Ayala (Hochseil)
Circusschule Kiev
Circustheater Bingo