Jongleur Ernest Montego verstorben

Am Donnerstag, 21. April 2016 ist der weltberühmte Jongleur Ernest Montego im Alter von 79 Jahren verstorben. Aufgewachsen ist Ernest Montego, mit bürgerlichem Namen Ernst Kuhn, im deutschen Aschaffenburg, bevor er seit 1953 die Manegen und Variétébühnen der Welt eroberte. Unter anderem trat er als Soloartist im Circus Krone und im Mouline Rouge in Paris auf. Seine Darbietung als Jongleur mit kreisenden Bällen und Ringen auf dem Einrad ist bis heute einzigartig und wurde zuletzt 1997 im Frankfurter Tigerpalast gezeigt.

Unser Mitgefühl gilt den Angehörigen.

Monti Downtown - Das neue Plakat

Das Programm des Circus Monti steht 2016 unter dem Motto "Monti Downtown". Heute wurde das dazugehörige Plakatmotiv vorgestellt. Das 32. Monti-Plakat wurde erstmals vom Berner Künstler Claude Kuhn gestaltet. Der Circus Monti schreibt zum Plakat: "Mit dem "Kreisel im Kreisel" nimmt dieses die Drehungen der artistischen Disziplinen auf, welche im Manegenrund begeistern werden. Weiter unterstreichen die im öffentlichen Raum allgegenwärtigen Exit-Männchen den urbanen Charakter des diesjährigen Monti-Programmes Monti Downtown."

CVA-Sommerplausch im Cirque Starlight

Am Pfingstsonntag, 15. Mai 2016 lädt der CVA zum grossen Sommerplausch im Cirque Starlight in Bulle (FR) ein. Auf die Gäste wartet ein abwechslungsreiches Programm mit Backstage-Führung, einer zeitgenössischen Circusshow unter dem Titel "La Rencontre" und viele Möglichkeiten zum Fachsimpeln.

Der Anmeldeschluss wurde bis zum 19. April 2016 verlängert. Nutzen Sie die Chance und melden Sie sich jetzt noch an. Wir freuen uns darauf, Sie in die magische Welt des Cirque Starlights entführen zu dürfen!

Ferien für Kinder und Jugendliche im Cirque Starlight

Welches Kind hat nicht schon davon geträumt, mit einem Circus durch die Schweiz zu reisen und selbst im Rampenlicht zu stehen? Für Kinder und Jugendliche kann dieser Traum in diesem Sommer in Erfüllung gehen. Im Feriencamp des Cirque Starlight haben Kinder ab sechs Jahren und Jugendliche nämlich die Chance, die Clowns, Artisten und Mitarbeiter des Cirque Starlight kennenzulernen und sie vor und hinter den Kulissen zu begleiten. Gemeinsam werden zudem lokale Freizeitattraktionen wie die Badi besucht.

Charlie Chaplin Museum eröffnet

Just am Geburtstag von Charlie Chaplin (wir berichteten) am 16. April 2016 wurde in seinem Schweizer Landsitz Manoir de Ban in Vevey das Museum Chaplin's World eröffnet. Das neue Museum zeigt das Schaffen des begnadeten Clowns und Künstlers, der die Kulturszene des 20. Jahrhunderts deutlich mitgeprägt hat. Zur feierlichen Eröffnung waren auch Chaplins Söhne Eugene und Michael anwesend, die zuvor in der Villa gewohnt haben. Auch einige der 22 Enkelkinder, darunter Spencer, Laura und Shannon feierten das Vermächtnis ihres Grossvaters.

Ohlala erobert die Stadt der Liebe

Vom 23. Juni bis am 11. September wird Ohlala, die erotische Circusshow von Grégory und Rolf Knie im weltberühmten Folies Bergère in Paris - der Stadt der Liebe - zu erleben sein. Gezeigt wird eine Adaption der letztes Jahr in der Schweiz zu sehenden Show, die von Gegensätzen, Unschuld, Reinheit und Sünde handelt. Vorstellungen finden jeweils donnerstags bis sonntags statt. Weitere Informationen auf der speziell für Paris geschalteten Webpage.

Charlie Chaplin's Geburtstag

Am heutigen 16. April vor 127 hat Charlie Chaplin das Licht der Welt erblickt. Dank seiner bekanntesten Rolle als Tramp zählt Charlie Chaplin zu den bekanntesten Komikern des 20. Jahrhunderts. Charlie Chaplin war zeitlebens ein grosser Circusfreund und bewies sein eigenes artistisches und clowneskes Können in zahlreichen Kinofilmen. Mit der Familie Knie verband er eine schöne Freundschaft. Und mit seinem Zitat "Ein Tag ohne Lächeln ist ein verlorener Tag" hat er uns eine Weisheit hinterlassen, die besser nicht sein könnte...

Seiten